понедельник, 1 августа 2016 г.

Review in Raben Report by Blizzard

Mittlerweile dürfte sich das Projekt Nubiferous zu einer Art Geheimtipp entwickelt haben, was die Welt der atmosphärischen Klänge angeht. Dabei haben die Folk Anteile aber mittlerweile ebenso ihren festen Bestand und mit dem letzten Werk "Mana" konnte man das bisherige Schaffen krönen. "Primeval Forest Hymns" wurde der hier vorliegende Tonträger benannt, wo mit "Witching Rings" erstmals richtig Atmosphäre durchbricht, deren Basis auf rituellen Trommeln und einem Zupfinstrument beruht- sehr gut umgesetzt! Das folgende "Els" verzaubert mit mystischem Songaufbau und rituelle Klänge brechen abermals im anschließenden "Ognetsvet" hervor. Diese Liste lässt sich beliebig fortsetzen, denn die hohe Qualität und der beständige Spannungsbogen sind ein absoluter Garant, für eine träumerische Reise, jenseits der abgewrackten Zivilisation. Ein Zufluchtsort? Für manchen vielleicht, vor allem wenn man sich die Zeit nimmt. "Usnea Ossicum Rite of Thunder Hamme" ist zum Beispiel eine Vertonung, deren Aufbau sich im weiteren Verlauf kaum ändert, was aber anderseits weder störend noch einseitig erscheint, da sich der rituelle Fluss wie ein Muster durch jenes Stück zieht. Hypnotisch erklingt dann "1248.8" und "Korochun Muhomornoe Pogruzhenie" glänzt mit feiner Eingängigkeit, ehe ein liebliches "Mushroom Trees Totems" zum Vorschein tritt. Düstere Aspekte findet man hingegen kaum vor, lediglich "Old Forest Cult Rise of Shadethicket Beast" bietet diesbezüglich Fragmente.
Aber nun genug der Lobpreisungen- wer mit dem letzten Werk zufrieden war, der darf sich den neuen Auswurf keinesfalls entgehen lassen! Das Warten auf einen neuen Longplayer hat sich also im Fall von Nubiferous also auch wirklich gelohnt. "Primeval Forest Hymns" vereint geheimnisvolle Aura mit markanten Melodien und verteilt auf über eine Stunde Spielzeit, bekommt der Rezipient letztendlich ein starkes Opus, welches abermals die Klasse von Nubiferous unter Beweis stellt. Nach dem Ausklang des wunderschönen "Source Of Lunar Waters" steht für mich fest- Album des Monats!   http://www.raben-report.de/2016/07/29/nubiferous-primeval-forest-hymns/

Комментариев нет:

Отправить комментарий