пятница, 13 апреля 2018 г.

IKVABE album review by Blizzard in Raben Report.

Das russische Projekt Nubiferous zählt für mich mit zu den wenigen Ausnahmen, die es immer wieder schaffen, hochwertige Tonträger zu bewerkstelligen, weshalb ich mich relativ schnell in der Welt von "Ikvabe" zurechtfinden konnte. Nubiferous ist mir nicht fremd, konnte ich doch in der Vergangenheit schon diverse Tonträger besprechen, wobei dem Projekt ein gelungener Wertegang zu bescheinigen ist, der im einstigen dunklen Ambient begann, und sich mittlerweile mehr zum Ritual Ambient verlagert hat. Besonders das prägende "Kryoghnar" zeigt schon fast tranceartige Züge auf, ein atmosphärisches Erlebnis, an welchem sich man eine Scheibe abschneiden kann. Unaufhaltsam kriecht dieser Ohrwurm durch die Gänge und sorgt für vorbildliches Kopfkino. Da kann das lange Titelstück nicht mithalten, welches deshalb aber mit seiner rituellen Taktung keinesfalls zu verachten ist! "Veneficia Et Cantiones" strahlt eine ungemeine Ruhe aus, ein perfektes Stück, um sich vollends fallen zu lassen, und spätestens jetzt ist abermals klar, dass Nubiferous seinen qualitativ hohen Standard abermals halten kann. Inspiration, Gefühl und der Wille etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, sind ohne Zweifel Punkte, die da im Schaffen eine Rolle spielen- und bei Nubiferous war schon frühzeitiges Potenzial zu erkennen. Eine irgendwie geheimnisvolle Atmosphäre breitet sich bei "Alraun" aus, wogegen sich der Aufbau bei "Bones Of Cernunnos" länger gestaltet, um letztendlich rituelle Züge aufzuwerfen. Die typische Instrumentierung macht sich dann beim letzten Akt, "Exu Rei Omulu" breit, was eben auch die Trademarks bei Nubiferous ausmachen, mit denen man sich eine eigene Nische schaffen konnte.
Wer sich im Schaffen von Nubiferous fallen lassen kann, den erwartet ein exzellentes Kopfkino, denn die gewohnt überaus eigenständige Atmosphäre füllt auch "Ikvabe". Nicht ohne Grund zähle ich das Projekt aus Pyatigorsk schon lange zur absoluten Spitze, worin ich mich nun abermals auch bestätigt sehe. Meine absolute Empfehlung! http://www.raben-report.de/2018/04/12/nubiferous-ikvabe/  

Комментариев нет:

Отправить комментарий